Es war der 20. November 2010, 15:20 Uhr. Die ersten Kinder trudelten ein in freudiger Erwartung auf die kommende Nacht, denn sie übernachten an diesem Tag im Gemeindehaus. Action, Spaß und Abenteuer warteten schon auf sie. Als dann endlich alle angekommen sind startete das Ganze mit leckerem Kaffee- bzw. Kakao trinken und Waffeln essen. Der Sauerei nach zu urteilen hat es allen herzlich gut geschmeckt. Sie mussten nicht lange warten, da ging schon das nächste Highlight des Abends los, nämlich die Workshops. Die Mädchen bastelten mit Windowcolour Laternen und die Jungs haben Spiele gespielt. Es war für alle ein riesen Spaß.


Wunderschöne Laternen sind aus den kreativen Händen der Kleinen entstanden, jede einzelne individuell, kunterbunt und auf ihre Art wunderschön. Die Jungs konnten sich bei ihren Actionreichen Spielen mal so richtig austoben, sodass man sie vermutlich in ganz Holzminden gehört hat. Offensichtlich hatten sie sehr viel Spaß.

Nachdem dann alle ausgepowert waren, gab es dann etwas um die Energiereserven wieder ein bisschen aufzufüllen, nämlich Abendessen. Lecker von unserer Meisterköchin zubereitet konnten wir uns alle die Bäuche vollschlagen und wie eigentlich immer hat es allen geschmeckt.

Nach dem Essen hatten die Kids noch ein bisschen Zeit zu toben, während sich ein paar der Mitarbeiter mehr oder weniger heimlich davon schlichen um die Fährte für die Schnitzeljagt zu legen, welche aus ganz vielen Knicklichtern bestand (für die, die es nicht kennen: Plastikstäbe die leuchten, wenn man sie knickt). Die Kinder dachten die Mitarbeiter würden Süßigkeiten für den Filmabend kaufen. Ein bisschen war das auch der Fall aber dazu später. Da die Mitarbeiter „so viele Süßigkeiten“ gekauft haben mussten die Kinder hinterher und ihnen „tragen helfen“. So zogen wir alle warme Klamotten an und fanden „ganz zufällig“ diese Knicklichter und beschlossen ihnen zu folgen. Damit begann eine aufregende Schatzsuche mit schwierigen Aufgaben, für die wir alle zusammen jedoch immer gute Lösungen fanden und am Ende an unser Ziel gelangten. Doch da wo das Ziel war, also der Schatz eigentlich sein sollte, war nur ein leerer Schuhkarton mit einer Notiz drin „Haha, wir waren schneller!“. Da konnten wir natürlich nichts weiter machen und sind dann wieder zurück zur Gemeinde.

Da erwartete uns eine riesen Überraschung. Die Mitarbeiter, die eigentlich Süßigkeiten kaufen sollten sind uns mit dem Schatz zuvor gekommen und haben uns bereits breit grinsend erwartet. Die Süßigkeiten wurden aufgeteilt. Beim gemeinsamen Filmabend hatten sie dann auch gleich die perfekte Gelegenheit diese zu verspeisen. Geguckt haben wir den Film „Ferien auf Saltkrokan“. Nach dem Film sind dann alle rundum zufrieden ins Bett gegangen. Am nächsten Morgen gab es noch ein leckeres gemeinsames Frühstück, eine große Putz und Aufräumaktion und dann fing auch schon bald der Gottesdienst an, nach dem die Kinder dann wieder, schon sehnsüchtig auf die nächste Übernachtung wartend, nach Hause gefahren sind.


Alles in allem war es ein sehr schönes Wochenende.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok