Kindergottesdienst-Übernachtungsparty im Gemeindehaus

 

Das zweite Adventswochenende war für die Kinder der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Holzminden ein ganz besonderes Wochenende. Dabei ging es nicht nur um die zweite Kerze auf dem Adventskranz oder ein weiteres Türchen im Adventskalender. Sondern es fand die jährliche Übernachtung im Gemeindehaus statt, der viele der Kinder schon seit Wochen entgegen fieberten.

Samstag um 16.00 Uhr begannen die 4- bis 12-Jährigen damit, gemeinsam Kekse zu backen und sorgten so auch gleich für einen Teil der Verpflegung. Wer die süßen Naschereien nicht so gern mochte, kam anschließend beim Belegen und Verspeisen der Pizza-Brote auf seine Kosten. So waren alle gestärkt für die Nachtwanderung mit Schatzsuche, bei der die Kinder gern und viel Gebrauch von ihren Taschenlampen machten.

Wieder sicher im Gemeindehaus angekommen, begann zunächst das Aufblasen der Luftmatratzen, Ausrollen der Schlafsäcke und Verhandeln, wer neben wem schlafen würde.

Anschließend machten es sich die 13 Kinder mit ihren 7 Mitarbeiterinnen noch bei einem Kinderfilm gemütlich. Für die jüngeren Kinder war der Abend danach zu Ende, während die älteren Kinder nun ihren Wettstreit „Wer bleibt am längsten wach?“ begannen. Dabei gab es beachtliche „Erfolge“ zu verzeichnen, so dass viele am nächsten Morgen noch sehr, sehr müde waren. Doch es half nichts, nach dem Frühstück musste alles wieder picobello aufgeräumt werden, denn um 10.00 Uhr begann wie gewohnt der Gottesdienst in diesen Räumen.

Die Übernachtungsparty hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Es ist eben etwas ganz Besonderes, in den Räumlichkeiten, die die Kinder sonst nur vom Gottesdienst her kennen, zu spielen, zu essen und zu schlafen. Gemeinde wird so auch schon für die Kleinen ganz praktisch erfahrbar und in ihr Leben integrierbar. Und nebenbei wurde durch das gemeinsame Erleben an diesem Wochenende auch so manches Freundschaftsband zwischen den Kindern fester geknüpft. Und was ist schöner, als zum Kindergottesdienst zu kommen, weil dort der Freund oder die Freundin wartet?

Erntedank EssenErntedank Tisch

"Gott sei Dank" unter diesem Motto gestaltete die EFG ihr diesjähriges Erntedankfest. In seiner Predigt stellte Pastor Matthias Neumann anhand des biblischen Berichtes von Ruth und Naomi dar, dass Gott auch auf "krummen Linien gerade schreibt". Persönliche Lebensberichte einiger Gemeindemitglieder unterstrichen diese Aussage in eindrucksvoller Weise. Gott verändert auch heute noch unser Leben positiv!

Nach dem Gottesdienst wurden die Höhepunkte des letzten Jahres in Form einer Fotopräsentation in Erinnerung gerufen.

Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen unter strahlend blauem Himmel war ausreichend Zeit zum besseren Kennenlernen und Austausch.

 

Gemeindefreizeit 1Am Sonntag, 25. September 2011, war es etwas leerer als gewohnt in unserem Gottesdienst. Denn 36 Erwachsene und 22 Kinder der Gemeinde zwischen 1 und 85 Gemeindefreizeit 2Jahren befanden sich auf einer Wochenendfreizeit in Clausthal-Zellerfeld.

 

Dort befassten sie sich bei schönstem Spätsommerwetter mit der Frage, wie sie das Motto der Freizeit „Stark sein mit Jesus“ in ihrem persönlichen Leben erfahren.

 

„Stark ist man, wenn man Gott vertraut“, dies wurde den Teilnehmern am Samstagmorgen eindrücklich vor Augen gestellt: Alle Kinder bildeten die Gruppe der israelitischen Kämpfer, die Gideon zur Verfügung standen, um gegen die Feinde zu kämpfen. Doch nach und nach mussten sich immer mehr Kinder hinsetzen, genau wie auch Gott die Anzahl der israelitischen Kämpfer immer weiter reduzierte, um letztlich das Vertrauen in Ihn zu stärken. Mit diesen Eindrücken vor Augen ging es dann in verschiedene Workshops, wo das Gehörte auf kreative Weise vertieft werden konnte. 

 

 

Gemeindefreizeit 3„Stark wird man auch durch die Gemeinschaft untereinander“ ist eine weitere Erfahrung, die an diesem Wochenende intensiv erlebt werden konnte. Gemeindefreizeit 4Bei einem Bunten Abend mussten altersgemischte Mannschaften zu nicht ganz ernstgemeinten Wettspielen wie Tauziehen im Dunkeln oder Speerwerfen mit Trinkhalmen antreten. Dadurch lernten sich auch Kinder und Erwachsene besser kennen, die sonst im Holzmindener Gemeindeleben wenig Berührungspunkte haben. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten und während der freien Zeiten auf dem großzügigen Freizeitgelände der Flambacher Mühle wurden diese Begegnungen noch intensiviert, so dass dieses Wochenende von einer echten Gemeinschaftsatmosphäre geprägt war.

Am Sonntagnachmittag traten dann alle erfüllt und mit neuem Schwung die Heimreise an. Eine solche Gemeindefreizeit sollte bald wiederholt werden, war die einhellige Meinung. Oder, wie ein 10jähriger Teilnehmer es ausdrückte: „Können wir nächstes Wochenende wieder hierher fahren?“.

d.i.e.n.s.t. SeminarDIENST soll dir helfen deine Neigungen, Gaben und deinen Persönlichkeitsstil zu entdecken

Ein Seminar für Christen, die so oder ähnlich empfinden:

  • Ich habe das Gefühl, dass ich fähig bin, mehr zu erreichen, als ich im Moment tue.
  • Ich weiß einfach nicht, wo ich begabt bin.
  • Ich arbeite zwar in der Gemeinde mit, aber eigentlich tue ich es nicht besonders gerne.
  • Ich wünschte, ich würde Gottes speziellen Willen für mein Leben kennen.
  • Ich möchte gerne in der Gemeinde mitarbeiten, weiß aber nicht wo.
  • Bisher gehe ich nur in den Gottesdienst, möchte mich aber mehr einbringen. 
  • Ich spüre, dass Gott mich gebrauchen will und bin neugierig auf seine konkrete Platzanweisung.
  • Ich sehne mich danach, etwas beizutragen, was Gott ehrt und seine Welt zum Guten verändert.

Das Seminar findet an folgenden Terminen statt:

Dienstag, 08.11.2011, 19.30 - 21.30 Uhr

1. Einführung
2. Neigungen - Der Ort, an dem Sie sich gerne einsetzen.

Samstag, 12.11.2011, 9.30 - 13.00 Uhr

3. Gaben - Was Gott in Sie hineingelegt hat.
4. Wie entdecke ich meine Gaben?
5. Gaben unter der Lupe genommen!
6. Persönlichkeitsstil

Dienstag,  15.11.2011, 19.30 - 21.30 Uhr

7. Liebe
8. Nächste Schritte/ Beratungsgespräche

Kosten: 15 Euro (für Arbeitsbuch)

Ort: Gemeindezentrum, Fürstenbergerstraße 4, 37603 Holzminden

Referent: Matthias Neumann

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen, maximal 16 Personen

Anmeldung: Matthias Neumann, Tel: 05531/140263 – Pastor(at)baptisten-holzminden,de

Anmeldeschluss: 30. Oktober 2011 !!

AdoniaAm Karfreitag, den 22. April 2011 um 20.00 Uhr führt der Adonia-Teens-Chor in der Stadthalle Holzminden das Musical „Bathseba“ auf.

 

70 Sängerinnen und Sänger und eine junge Live-Band setzen an diesem Abend die dunkle Seite des berühmten alttestamentlichen Königs David in Szene: Er hat eine Affäre mit Bathseba, der Frau seines treuen Soldaten Uria. Als Bathseba schwanger wird, versucht er, die Sache zu vertuschen. Weil das nicht gelingen will, schreckt er auch vor Mord nicht zurück… Die Sache scheint erledigt. Doch Prophet Nathan bringt Licht ins Dunkel. Kann eine solche Schuld je vergeben werden?

Lassen Sie sich mit hinein nehmen in diese Story über Liebe, Affären, Machtmissbrauch und ihre Folgen!

Adonia e.V. ist ein Teenager-Projekt, in dem die 12-18jährigen in nur vier Tagen ein professionelles Konzertprogramm für die ganze Familie erarbeiten und dieses Musical mit Songs, Theater und Tanz dann im Rahmen einer Tournee präsentieren.

 

Der Eintritt ist frei; freiwillige Spenden zur Kostendeckung werden nach dem Konzert erbeten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok