Flambacher Mühle

Bald ist es so weit. Nach vielen Jahren Pause freuen wir uns auf diese Gemeindefreizeit. Das Thema dieser Gemeindefreizeit lautet „Stark sein mit Jesus“.

 

In einer traumhaft schönen Umgebung wollen wir Gemeinschaft erleben - bisher haben sich schon 55 Personen angemeldet.

Wir werden Gelegenheiten haben, um geistlich aufzutanken und zu wachsen, zur Ruhe zu kommen und Kraft für den Alltag zu tanken, aber natürlich auch um Zeit miteinander verbringen, neue Kontakte zu knüpfen oder vorhandene zu vertiefen.

 

Noch sind Plätze frei! Weitere Informationen und wie man sich anmelden kann findet man hier.

 

Am 25. September 2011 wird es eine Andacht um 10 Uhr im Gemeindehaus geben.

Alle, die nicht mit zur Gemeindefreizeit in den Harz fahren, haben also auch die Gelegenheit wie gewohnt in Holzminden Gottesdienst zu feiern.

Am 16. Juli 2011 gab es die Ferienaktion Unkraut. Unkraut jäten

Viele Helfer waren erschienen, um die Flächen rings um das Gemeindehaus von Unkraut zu befreien. Allen, die mitgemacht haben, gilt ein herzliches Dankeschön!

WandertagAm kommenden Sonntag, 29. Mai 2011 findet in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in der Fürstenberger Str. 43, Holzminden wieder eine Tauffeier statt. In dem Gottesdienst, der um 10.00 Uhr beginnt, werden drei Menschen mit ihrer Taufe öffentlich bezeugen, dass sie ein Leben mit Jesus Christus führen wollen.
Im Anschluss an den Gottesdienst wird ein Stehkaffee angeboten, um mit den Täuflingen zu feiern und Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen.
Alle interessierten Besucher sind herzlich eingeladen.

Um 14.00 Uhr wird die Feier in Holenberg bei Ulla Vahrenhorst fortgesetzt.
Zunächst kann man sich bei Salat (bitte für ein buntes Buffet mitbringen), Gegrilltem und Getränken (wird beides zentral besorgt) stärken und einen hoffentlich sonnigen Garten genießen. Anschließend können die begonnenen Gespräche auf einer gemeinsamen Wanderung im Vogler fortgesetzt werden.

Für weitere Fragen steht Ulla Vahrenhorst unter der Telefonnummer 05532-81120 zur Verfügung.

 

Schulranzen AktionWo Armut herrscht, da geben die Menschen ihr Geld zuerst für Nahrungsmittel aus. Wenn dann noch etwas übrig ist, kaufen sie Kleidung oder Medizin. Für die Schulausstattung der Kinder bleibt kein Geld mehr übrig. So wachsen Kinder als Analphabeten auf und haben wenig Hoffnung, dass sich ihr Leben jemals ändern wird.

Dieser Not will GAiN begegnen. GAiN steht für „Global Aid Network“ und ist ein Arbeitsbereich von Campus für Christus, einem der größten christlichen Missions- und Hilfswerke mit rund 26.000 hauptamtlichen und 225.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern in über 190 Ländern weltweit.

Entstanden 1990 durch das Engagement von Gießener Studenten, sammelt GAiN seitdem Hilfsgüter von Firmen und Privatleuten für notleidenden Menschen in Afrika, Asien, Europa und Mittelamerika. Neben kurzfristiger Katastrophenhilfe z.B. für Haiti betreibt GAiN auch viele langfristig angelegte Projekte wie z.B. die Schulranzenaktion:
GAIN
Hierbei wird ein gebrauchter Ranzen und eine gebrauchte oder neue Federmappe mit Schulmaterial wie Heften, Schreibblöcken und Stiften gefüllt. Die Ranzen werden zunächst zum Zentrallager nach Gießen und von dort aus mit den allgemeinen Hilfstransporten von GAiN in die Projektländer transportiert. In Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern – oft Kirchengemeinden – werden die Ranzen dann an die Kinder verteilt, deren Eltern die Schulausstattung nicht finanzieren können.

Ich bitte alle, die noch einen gebrauchten Schulranzen zu Hause (rum stehen) haben, bei dieser Aktion mitzumachen und so das Leben eines Kindes nachhaltig zu verändern!

Info-Flyer mit einem konkreten Vorschlag zur Füllung des Ranzens sowie weitere Informationen sind bei mir (Tel. 05531-5089) erhältlich.

Die gefüllten Ranzen können ab sofort bis zum 31.08.2011 im Lederwarengeschäft Reese, Obere Str. 20 in Holzminden oder bei mir abgegeben werden.

Silke Meseck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok